Pergamonmuseum – Sammlung Ägyptisches Museum im Pergamonmuseum

Pergamonmuseum – Sammlung Ägyptisches Museum im Pergamonmuseum

Planung zur Restaurierung und Baufreimachung des Pergamonmuseums

Im Rahmen des Masterplanes Museumsinsel Berlin wird in den nächsten Jahren das Pergamonmuseum saniert und technisch auf den neusten Stand gebracht. Ein wesentliches Element ist dabei der Neubau eines vierten Flügels, der einen Hauptrundgang mit den monumentalen Architekturexponaten der antiken Kulturen auf einer Ebene ermöglicht. Restauratorische Planung zur Umlagerung aller Objekte (ca. 48.000) des Ägyptischen Museums im Pergamonmuseum. In diesem Zusammenhang war Jörg Breitenfeldt als Projektleiter für Restaurierung am Oberbaum GbR bereits 2002 mit der restauratorischen Planung für die im Pergamonmuseum befindlichen und später zu präsentierenden Sammlungsbestände des Ägyptischen Museums und Papyrussammlung betraut, die im Wesentlichen den Themenkomplexe zur Planungen zur Baufreimachung der Sammlungsdepots im Pergamonmuseum beinhaltete. Die Planung umfasst die Entwicklung von Konzeptionen zur restauratorischen Sicherung und Umlagerung der Sammlungsobjekte des Ägyptischen Museums im Pergamonmuseum. Das Spektrum dieser Objekte beinhaltete gefasste und ungefasste Stein-, Stuck- und Gipsobjekte, Wandmalereifragmente, Metalle, Terrakotten, Mumien, gefasste Holzobjekte, Textilien, Elfenbein, Pflanzen und die Papyrussammlung.

Die Planung umfasste die Entwicklung von Konzeptionen zur Demontage, Einlagerung, Restaurierung, und musealen Präsentation.

Auftraggeber: Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Ausführungszeitraum: 2002 – 2025

Auftragnehmer: Restaurierung am Oberbaum GbR (Breitenfeldt – Hamann – Lucker)