East Side Gallery Berlin

East Side Gallery Berlin


Machbarkeitsstudie über Möglichkeiten zum Schutz und zur Erhaltung der East Side Gallery durch Restaurierungs- und Konservierungsmaßnahmen.

Neben der Erstellung von Gutachten zur Betoninstandsetzung und Restaurierung der Berliner Mauer wurde an einem Teil der East Side Gallery in Berlin eine Musterrestaurierung durchgeführt und die Vorgaben für die Gesamtrestaurierung erstellt.

Die ungewöhnlich komplexe Schadensituation der East Side Gallery ergibt sich aus der exponierten Lage direkt neben einer Hauptstraße, der freien Verwitterung der Mauer mit ihren Gemälden und  einem nicht für die Wandmalerei vorbereiteten Träger, dem Zerfall des Betons sowie der Korrosion des Betonstahls und nicht zuletzt den Schäden durch Vandalismus.

Im Rahmen der Studie wurden neue Konservierungsmethoden für die Erhaltung der Mauer und ihrer Gemälde entwickelt oder an die besondere Situation der East Side Gallery angepasst. Diese standen in engem Zusammenhang mit den von denkmalpflegerischen Vorgaben entwickelten konkreten Reparaturmaßnahmen. Ein Ziel dieser Vorgaben war es, die ursprüngliche Mauerduktus und ursprünglich Wirkung und „Asthetik“ zu erhalten.

Objekt
East-Side-Gallery, Berlin-Friedrichshain

Auftraggeber
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz

Ausführungszeitraum
1995 – 1996